Kommunalwahl 2020 – Wir sind dabei!

Gestern fand bei trockenem Wetter die Aufstellungsversammlung für die Kommunalwahl 2020 in Wermelskirchen statt. In angenehmer und produktiver Atmosphäre wählte DIE LINKE WK die Direktkandidat*innen für die zwanzig Wahlkreise in Wermelskirchen und die Kandidaten für die Reserveliste. Obwohl es lange nicht danach aussah, dass wir es schaffen, alle Wahlkreise zu besetzen, haben wir es dennoch dank der Hilfe von sehr vielen Bürger*innen geschafft. An dieser Stelle sagt DIE LINKE Wermelskirchen Weiterlesen

Demo gegen Diskriminierung von Motorradfahrer*innen in Wermelskirchen

Heute fand zwischen Wermelskirchen und Burscheid die angekündigte Motorraddemo gegen Diskriminierung von Motorradfahrer*innen auf der K18 statt.  DIE LINKE Wermelskirchen war natürlich dabei und stand an der Seite der Motorradfahrer*innen. Wir fordern Bürgermeister Bleek nochmal eindringlich auf, die Geschwindigkeitsbegrenzung zurück zu nehmen, oder für alle Verkehrsteilnehmer einzurichten! P.S.: nachher folgt noch ein Video der Eröffnungsrede...   Weiterlesen

BVDM Demo in Wermelskirchen – Diskriminierung beenden

Die Stadt Wermelskirchen und der Kreis RBK haben ja bekanntlich für die Straßen K18 und L294 eine diskriminierende Geschwindigkeitsbegrenzung für Motorradfahrer*innen eingeführt. Daher ruft der Bundesverband der Motorradfahrer e.V. am 27.06.2020 zu einer Demo gegen die Ungleichbehandlung und Diskriminierung von Motorradfahrer*innen auf. Hier geht`s zur Infoseite für nähere Informationen…. DIE LINKE Wermelskirchen hat sich von Anfang an gegen diese Geschwindigkeitsbegrenzung ausgesprochen. Weiterlesen

Telegrafenstraße – Fahrradzone statt Stadtautobahn

Pünktlich zum Weltfahrradtag wird in Wermelskirchen die Diskussion um den gegenläufigen Radverkehr in der Telegrafenstraße befeuert (Link). Dazu ist derzeit ein Gerichtsverfahren anhängig. Warum eigentlich keine Fahrradzone (ehemalig Fahrradstraße) einrichten? Was ist eine Fahrradzone oder eine Fahrradstraße? Hier kann man es nachlesen…(Link) Auch in einer Fahrradzone ist ein gegenläufiger Radverkehr möglich, sogar erwünscht. Für Autos würde weiter die Einbahnstraße gelten. Weiterlesen

Rhombus Gelände – Verkauf gestoppt – Enteignung jetzt!

Wie aus der Presse (Link) zu vernehmen ist, haben die Eigentümer des Rhombus Gelände den Verkauf an die Stadt Wermelskirchen gestoppt und wollen trotz düsterer Prognosen auf eine Eigenentwicklung des Geländes setzen. Damit verabschiedet sich man auch von Zuschüssen, die nur geflossen währen, wenn die Stadt der Eigentümer ist. Da möchte man doch glatt fragen: ist die Eigentumsgemeinschaft nicht mehr bei Sinnen? Wie lange lässt sich die Stadtverwaltung eigentlich noch auf der Nase herum Weiterlesen