Projekt “Plastikfrei – Wir sind dabei!“

Sabrina (11) aus Wermelskirchen hat ein Projekt auf die Beine gestellt, was sehr interessant für den Einzelhandel in Wermelskirchen ist. DIE LINKE WK findet das klasse!   Weiterlesen

Anfrage: Lehrermangel in Wermelskirchen?

Sehr geehrter Herr Bleek, sehr geehrter Herr Görnert, am 09.09.2019 wurde im WDR über die über die Situation der Grundschulen im Bergischen Land berichtet. Dort heißt es, dass sehr viele Lehrstellen unbesetzt sind und die Lehrerinnen und Lehrer nur unter schwierigsten Bedingungen den Unterricht leiten können (siehe Link). https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/lehrermangel-im-bergischen-land-100.html  Die Zahlen, die in dem Bericht genannt werden, gelten für den gesamten Rheinisch-Bergischer Weiterlesen

Die Linke WK – weitermachen oder aufhören?

Die nächste Kommunalwahl steht vor der Türe, 2020 ist es schon soweit. Auch DIE LINKE WK würde gerne wieder antreten, um für die Bürgerinnen und Bürger eine sozial- ökologische Politik im Stadtrat von Wermelskirchen umzusetzen. Leider steht dieses Vorhaben auf der Kippe. Zur letzten Kommunalwahl schaffte es die Linke, genug Stimmen einzusammeln, um eine Fraktion im Rat der Stadt zu stellen. Leider stand die Fraktion von Anfang an in einem schlechten Licht, da Kandidaten bunt zusammengewürfelt Weiterlesen

Pflegenotstand bald auch in Wermelskirchen?

Der Pflegenotstand zieht sich durch die ganze Republik und wird mit dem demografischen Wandel zu einem immer größeren Problem. Doch die Bundesregierung handelt nicht. Im Gegenteil, da werden gelernte und motivierte Fachkräfte einfach abgeschoben, nur weil die Mitarbeiter eine Fachbehörde keinen weiteren Asylgrund sehen. Und es kommt noch schlimmer. Bundesgesundheitsminister Spahn (CDU) will die häusliche 24-Stunden Betreuung massiv zusammenstreichen und die Menschen in Heime stecken. Auch Weiterlesen

Die Manipulationsversuche von „Zukunft Wermelskirchen“ – Ein Kommentar

Nachdem die LINKE WK letzten Montag öffentlich gefordert hat, den Freizeitpark durch Haushaltsmittel zu finanzieren, hat sich insbesondere der Vorsitzende von „Zukunft Wermelskirchen“ dazu geäußert. Mit abstrusen Argumenten versuchte Herr Andreas Müßener, unsere Forderung klein zu machen. Heute konnte man in einer Wermelskirchener Facebookgruppe folgende Umfrage begutachten:     Wir stellen leider fest, dass Herr Müßener versucht, mit seinem Kommentar und den gestellten Weiterlesen