Treffen am 25. März abgesagt

Leider müssen wir euch mitteilen, dass das Treffen am 25.03.2020 aufgrund der Coronakrise im Haus Eifgen abgesagt ist, was wir sehr bedauern. Es ist wichtig, dass wir gemeinsam eine weitere Ausbreitung der Infektion mit dem Coronavirus verhindern, um unsere älteren Mitmenschen und gefährdete Gruppen zu schützen. DIE LINKE Wermelskirchen bittet daher alle Bürgerinnen und Bürger, sich an die Vorgaben der Stadt Wermelskirchen zu halten. Bleibt zu Hause, wenn es irgendwie geht. Danke!     Weiterlesen

Ausgangssperre aussprechen, Herr Bürgermeister!

Seit Tagen versuchen Wissenschaftler und die Politik den Bürgerinnen und Bürgern klar zu machen, dass man bitte zu Hause bleiben und unnötige Kontakte vermeiden soll. In Wermelskirchen sind Geschäfte, Sportstäten und Spielplätze per Weisung geschlossen oder mit Auflagen beschnitten. Dies dient dazu, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Leider konnte man heute (Mittwoch, 18.03) überall sehen, dass sehr viele Leute sich nicht an die Weisungen und Bitten der Politik und Wissenschaft Weiterlesen

Coronakrise – Lebensmittelgutschein jetzt!

Der Coronavirus hat zugeschlagen, Deutschland steht Kopf und die Wirtschaft schlittert in eine Rezession, die sich gewaschen hat. Drastische Maßnahmen werden verhängt, um die Übertragung des Virus zu verlangsamen. Durch Hamsterkäufe werden die Regale leergeräumt und die Bundesregierung hat Wirtschaftshilfen in Milliardenhöhe angekündigt. Und was ist mit den Menschen, die auf Transferleistungen wie ALGII angewiesen sind? Die fallen wie immer unter den Tisch und müssen zusehen, wie sie klarkommen. Weiterlesen

Sarkasmus – nichts für dumme Leute

In einigen Wermelskirchener Facebookgruppen läuft gerade das rechtsextreme Fake- Profil “Susanne Vorpahl“ zur Hochform auf und teilt einen Youtube- Mitschnitt der linken Strategiekonferenz vom letzten Wochenende, natürlich von einem AfD- Account. In diesem Video ist eine Frau zuhören, die mit sarkastischen Worten versucht, sich Aufmerksamkeit zu verschaffen. (“Wenn wir das EinProzent der Reichen erschossen haben…“). Die Aussage muss man nicht schön finden und sollte auch kritisiert Weiterlesen

Corona – Jobcenter in Wermelskirchen verbreitet Panik

Heute konnte man auf Facebook lesen, wie die Kunden hier in Wermelskirchen durch das Jobcenter unnötig in Panik versetzt werden. Eine Aussage war demzufolge, dass sich der Corona- Virus im RBK immer mehr ausbreitet. In Anbetracht der Tatsache, dass es zurzeit nur einen Fall im RBK gibt, ist diese Aussage eine unnötige und gefährliche Panikmache. Außerdem wurden die Kunden aufgefordert, nur noch mit “wichtigen“ Anliegen persönlich vorzusprechen. Alles andere sollte man bitte per Post Weiterlesen