Es geht voran – die Kommunalwahl rückt näher

Die Linke Wermelskirchen war in der politischen Winterpause fleißig und hat die Feiertage dazu genutzt, das Programm für die kommende Kommunalwahl thematisch zusammen zu stellen. Themen wie sozialer Wohnungsbau gehören ebenso dazu, wie Forderungen zum Klima- und Umweltschutz, Verkehrswende und das Bekämpfen von rechter Hetze. Da das Programm natürlich noch nicht bestätigt wurde und erst mal als Vorlage dient, werden wir in den nächsten Tagen zu einem öffentlichen Treffen einladen, um darüber Weiterlesen

Wermelskirchen: Mieten bald noch teurer?

Die Reform der Grundsteuer wurde auf den Weg gebracht. Und wie es bei der großen Koalition und deren Wasserträgern so üblich ist, müssen mal wieder die “Kleinen Leute“ die Zeche zahlen. Dass die Grundsteuer weiterhin auf die Mieter abgewälzt werden kann, ist eine Frechheit! DIE LINKE WK befürchtet, dass auch in Wermelskirchen die Situation auf dem jetzt schon sehr angespannten Wohnungsmarkt für Leute mit kleinem Geldbeutel weiter verschärft wird. Fabio De Masi, MdB für DIE LINKE, Weiterlesen

Terror in Halle: Gaming-Scene schuld?

Jahrelang hat der deutsche Staat bei rechtem Terrors auf die Karte der Verharmlosung gesetzt und Anschläge als Taten von verwirrten Einzeltätern dargestellt. Behörden haben die rechte Scene geduldet, Aufmärsche von rechten Gruppierungen wurden genehmigt und nicht aufgelöst, wenn dort Straftaten erfolgten. Die Devise der letzten Jahre lautete: der Feind steht links. Auch nach dem Anschlag in Halle suchen Politiker der etablierten Parteien wieder nach den Gründen, warum so etwas möglich ist. Weiterlesen

Bezahlbare Wohnräume schaffen

Heute (27.09.2019) konnte man auf RP-Online (Bergische Morgenpost) lesen, dass der “Gemeinnützige“ Bauverein auf sozialen Wohnungsbau verzichtet, da es sich nicht lohnen würde. Man würde drauf zahlen und der Verwaltungsaufwand wäre höher. Hier geht es zum Artikel. Wir halten an dieser Stelle mal fest, dass der soziale Wohnungsbau nicht dazu gedacht ist, lohnenswerte Geschäfte zu machen, sondern die Bevölkerung mit bezahlbarem Wohnraum zu versorgen. Wohnungen des “Gemeinnützigen Bauvereins“ Weiterlesen

CO2 Emissionen bei Lebensmitteln verringern? – Ein Gedankenspiel

Es ist kein Geheimnis, dass es Lebensmittel gibt, die aus Übersee importiert werden und den CO2 Ausstoß in die Höhe treiben. Fleisch aus Süd-Amerika, Äpfel aus Neuseeland oder Kartoffeln aus Israel sind nur einige Beispiele hierfür. Die Einführung per LKW, Schiff oder Flugzeug verbraucht ca. 11-mal mehr Energie als einheimische Lebensmittel, die in der Region angebaut werden. Der CO2 Ausstoß erhört sich um das 28-fache und trägt massiv zur Klimaerwärmung bei. Muss das sein? Leider ist Weiterlesen