Illegales ausbringen von Gülle in Oberwinkelhausen?

Illegales ausbringen von Gülle in Oberwinkelhausen?

Heute Vormittag wurden wir aufgrund medialer Berichterstattung (hier) durch Anwohner aus Oberwinkelhausen informiert, dass der Massentierhaltungsbetrieb Thomashof aus Burscheid in den letzten Tagen wieder massenweise Gülle ausgebracht hat. Dazu muss man wissen, dass die Wiesen in Oberwinkelhausen im Einzugsbereich der Sengbachtalsperre, eine Trinkwasser-Talsperre, liegen.

Wir wissen leider nicht, ob diese Ausbringungen illegal sind oder sogar eine Straftat darstellen. Wir Linke werden dieses Thema in der nächsten Sitzung des Umweltausschusses zur Sprache bringen.

Selbst wenn die Ausbringung von Gülle gesetzlich zu diesem Zeitpunkt gestattet ist, muss man auch über die anderen Folgen für die Bewohner von Oberwinkelhausen reden. Da wären noch die Ruhestörung und die massive Geruchsbelästigung zu erwähnen. Ist bestimmt nicht so toll, wenn man sich bei 35 Grad zwischen offenen Fenstern oder dem Geruch nach Kuhscheiße im ganzen Haus entscheiden muss. Und was ist mit den Zufahrtsstraßen, die durch die Anlieger anteilig finanziert wurden? Dürfen die dann wieder bezahlen, nachdem der Thomashof mit seinen riesigen Landmaschinen die Teerdecke aufgebrochen hat und eine Sanierung ansteht?

Wir bleiben an dem Thema dran. Versprochen!

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.