Die Linke WK – weitermachen oder aufhören?

Die nächste Kommunalwahl steht vor der Türe, 2020 ist es schon soweit. Auch DIE LINKE WK würde gerne wieder antreten, um für die Bürgerinnen und Bürger eine sozial- ökologische Politik im Stadtrat von Wermelskirchen umzusetzen. Leider steht dieses Vorhaben auf der Kippe.

Zur letzten Kommunalwahl schaffte es die Linke, genug Stimmen einzusammeln, um eine Fraktion im Rat der Stadt zu stellen. Leider stand die Fraktion von Anfang an in einem schlechten Licht, da Kandidaten bunt zusammengewürfelt wurden und Leute dabei waren, die entweder nur wenig oder gar keinen Bezug zur linken Politik hatten. Es kam wie es kommen musste, die Fraktion brach auseinander und eine politische Einflussnahme der Linken war faktisch nicht mehr möglich. Ohne Fraktionsstatus hat man kein Antragsrecht, kein Büro für Treffen und natürlich keine öffentliche Aufmerksamkeit, da sich die Presse grundsätzlich verweigert, wenn man keinen Fraktionsstatus hat. Veranstaltungen, die wir in den letzten Jahren planten und durchführten, wurden so gut wie überhaupt nicht in der Öffentlichkeit wahrgenommen, geschweige denn besucht.

Dennoch konnten wir bei der letzten Bundestags- und Europawahl unseren Stimmenanteil von ca. 3,5%  halten. Intern sieht es leider nicht so gut aus, wenn man den Stimmenanteil der Linken beiseitelässt. DIE LINKE WK besteht zurzeit nur noch aus zwei aktiven Leuten, die bereit sind, (Arbeits-)Zeit und Geld zu opfern, um die Linke in WK am Leben zu erhalten. Es sollte also nicht verwundern, dass sich die Parteiarbeit mittlerweile nur noch auf die Sacharbeit in den Ausschüssen der Stadt begrenzt.  Dennoch sind wir weiterhin bereit, Parteiarbeit zu leisten und nächstes Jahr im Rat der Stadt die Arbeit als Fraktion aufzunehmen. Ob es dazu kommen wird, ist sehr fraglich.

Um bei der nächsten Kommunalwahl überhaupt antreten zu können, müssen wir 20 Bürgerinnen und Bürger finden, die bereit sind, als Direktkandidat in den einzelnen Wahlbezirken für die Linke Stimmen zu sammeln. Dazu bedarf es keine Mitgliedschaft in der Partei und spätere Verpflichtungen sind ausgeschlossen. Diese Leute zu finden, ist die einzige Hürde, die uns von einer Stadtratsfraktion trennt.  

Wer uns helfen möchte, wieder als Fraktion in den Stadtrat einzuziehen, kann sich gerne bei uns melden. Anfragen und nähere Informationen gibt es unter — info@dielinke-wk.de –. Persönliche Treffen zum Kennenlernen sind natürlich auch möglich.

Mike Galow, Ortsvorsitzender
Ralf Platte, Sachkundiger Bürger

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.